Allgemeine
Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

der Mitflugzentrale GmbH, Königstraße 48 A, 14109 Berlin (HRB 223944)

Präambel

Die Rundflug.de Website wird von der Mitflugzentrale GmbH, Königstraße 48 A, 14109 Berlin (im Folgenden „Mitflugzentrale“) betrieben. Diese Geschäftsbedingungen geltend gleichermaßen für die Nutzung der Website www.rundflug.de, wie auch für alle Verträge zwischen der Mitflugzentrale und unseren Kunden gleich auf welchen Portalen sie zustande kommen und stellen das Fundament dar, auf dem sich unser Handeln begründet. Uns ist es besonders wichtig, Ihnen faire Geschäftsbedingungen an die Hand zu geben, die Ihnen zugleich unsere Arbeitsweise transparent dokumentieren. Wir möchten unsere Geschäftsbedingungen so formuliert wissen, dass nicht nur der seltene Sonderfall damit eingegrenzt wird, sondern insbesondere der Normalfall.

§ 1 Unser Portalangebot und Begriffsdefinitionen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Nutzung der Website (www.rundflug.de), der damit zusammenhängenden Dienste, lokalen und mobilen Applikationen (im Folgenden: „Apps“) und Anwendungen sowie deren Integration in andere Webseiten und Dienste. Mitflugzentrale verkauft hierbei Wertgutscheine und vermittelt Rundflüge von Fluganbietern ausschließlich auf der Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitflugzentrale ist allerdings niemals der Veranstalter oder der Anbieter der über die Website angebotenen Rundflüge.

(2) Die in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen und auf der Website www.rundflug.de verwendeten Begriffe haben die folgende Bedeutung:

AGBDie AGB beziehen sich auf diese in den Vertrag einbezogenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
EinlöserEinlöser ist derjenige, der als berechtigte Person den Gutschein nach dem Willen des Gutscheinerwerbers einlösen darf (z. B. Einlösung durch den Beschenkten) und/oder der am Rundflug als Passagier teilnimmt.
FluganbieterIst die natürliche oder juristische Person, die als Vertragspartner des Kunden den Rundflugvertrag anbietet und niemals mit der Mitflugzentrale GmbH identisch ist.
Gewerblicher FlugEin Flug von Fluggästen, der von einem gewerblich tätigen Fluganbieter (natürliche oder juristische Person) zur gewerbsmäßigen Beförderung (Rundflüge) in Luftfahrzeugen angeboten wird, der als Fluganbieter über die erforderlichen Genehmigungen, wie etwa das Luftverkehrsbetreiberzeugnis bzw. die erforderlichen Betriebsgenehmigungen etc. seitens des Luftfahrt-Bundesamtes oder der Luftfahrtbehörden der Länder verfügt.
Gutscheinim Sinne dieser AGB ist ein
Wertgutschein (siehe dazu oben und unten).
KundeBezieht sich auf die Person, die die Plattform www.rundflug.de nutzt und dort eine Buchungsanfrage für einen vom Fluganbieter angebotenen Flug gestellt hat oder Waren (Gutscheine, Merchandising-Artikel) erwerben möchte oder als Einlöser einen Gutschein einlösen möchte.
LuftfahrzeugBezieht sich auf ein Fluggerät, ob motorisiert oder nicht, welches in der Lage ist, sich in die Luft zu erheben und zu bewegen.
MitflugBezeichnet einen Transportvertrag per Flug auf Kostenteilungsbasis, der mit Luftfahrzeugen unter diesen Geschäftsbedingungen zwischen einem Fluganbieter und einem oder mehreren Mitfliegenden vermittelt wird. Nicht alle Flüge werden jedoch auf Kostenteilungsbasis angeboten; insbesondere nicht die Flüge der gewerblichen Fluganbieter / Piloten.
MitflugzentraleBezieht sich auf das portalbetreibende (Vermittlungs-) Unternehmen, das die Webseite www.rundflug.de bzw. www.rundflug.com betreibt und verwaltet und eine in Deutschland ansässige Kapitalgesellschaft in der Rechtsform einer GmbH und Sitz in der Königstraße 48 A, 14109 Berlin ist, eingetragen ins Handelsregister des Amtsgerichtes Berlin- Charlottenburg zur HRB 223944.
NutzerNutzer unserer Webseite sind alle mit einem Nutzerkonto versehene Personen, die entweder als Kunden, Fluganbieter, Pilot oder Wertgutschein-Einlöser die Dienste auf unserer Webseite anbieten oder diese nutzen wollen.
NutzerkontoBezieht sich auf das jeweilige Konto des Kunden.
PilotIst diejenige natürliche Person, die das Luftfahrzeug verantwortlich fliegt, ordnungsgemäß dazu befugt ist, seine Lizenzen und die ärztlichen Bescheinigungen auf dem neuesten Stand hält und über die erforderlichen Qualifikationen zum Fliegen eines Luftfahrzeugs verfügt und die Aufgabe und Funktion eines verantwortlichen Piloten ausübt.
PrivatflugBezieht sich auf einen Transportvertrag, bei der der Pilot stets eine natürliche Person ist, kein Fall des gewerblichen Fluges vorliegt und der Pilot zudem zugestimmt hat, den Kunden mit einem Flugzeug für eine bestimmte Strecke gegen einen Kostenbeitrag und nach dem Prinzip des Mitfluges zu befördern und bei der die Mitflugzentrale niemals Partei des Transportvertrags ist.
WebseiteBezeichnet die Webseite unter der Adresse www.rundflug.de bzw. unter www.rundflug.com.
WertgutscheinEin Wertgutschein ist ein digitaler oder körperlicher Kartenträger, der im Rahmen einer Buchung/Terminvereinbarung zu einem Rundflug mit einem Fluganbieter unter Verrechnung des Gutscheins führt. Aktuell wird ein Wertguthaben von 60 €, 120 €, 240 € oder 400 € angeboten.

§ 2 Leistungsbeschreibung

(1) Mittels unserer Dienste bietet die Mitflugzentrale einen Online-Marktplatz an, auf dem von juristischen Personen und Personengesellschaften (in dieser Eigenschaft „Fluganbieter“) oder von Piloten in Angeboten, Mitflüge angeboten und von natürlichen oder juristischen Personen (in dieser Eigenschaft „Kunde“) erworben und eingelöst werden und sonstige Inhalte veröffentlicht werden können, sofern deren Angebot, Erwerb oder Veröffentlichung nicht gegen gesetzliche Bestimmungen oder die Vertragsbestimmungen der Mitflugzentrale verstoßen. Die Mitflugzentrale bietet selbst keine Mitflüge an, ist zwischen dem jeweiligen Fluganbieter und dem Kunden ausschließlich als Vermittler tätig und ist deshalb nicht Partei eines Transportvertrages. Die Mitflugzentrale als Vermittlungsplattform beschränkt sich darauf, die Nutzung dem Kunden zu ermöglichen und durch Zurverfügungstellung von mehreren Angeboten Vergleiche anzustellen. Eine erfolgreiche Vermittlung ist nicht geschuldet. Stattdessen gewährt die Mitflugzentrale dem Kunden eine Beratung, indem sie dem Kunden Ergebnisse präsentiert, die über die für ihn in Frage kommenden Angebote informiert. Dem Kunden soll es ermöglicht werden, eine Wahl zu treffen, die durch seine konkreten Suchkriterien beeinflusst wird. Ein Entgelt hierfür entsteht zugunsten der Mitflugzentrale erst, wenn der Kunde bucht. Die Vermittlungsprovision ist im Gesamtpreis bereits enthalten.

(2) Die Mitflugzentrale bewirbt die Dienste und stellt Fluganbietern, Kunden und Dritten zu diesem Zweck einen Zugang zu den Angeboten und Inhalten zur Verfügung, damit diese die Inhalte auf Websites, in Apps und in E-Mails bewerben können. Dies betrifft z.B. die Anzeige von Angeboten und Inhalten von Nutzern im Rahmen von Preisvergleichsseiten oder Werbeplatzierungen auf Webseiten oder in Apps Dritter.

(3) Die Mitflugzentrale hat das Recht, Angebote und sonstige Inhalte von Nutzern technisch so zu bearbeiten, dass diese auch auf mobilen Endgeräten oder in Apps dargestellt werden können. Angebote und sonstige Inhalte dürfen zu diesem Zweck automatisiert übersetzt werden.

(4) Trotz ständig angepasster Sicherheitsvorkehrungen ist es nicht auszuschließen, dass für ein Nutzerkonto ggf. falsche Kontaktdaten hinterlegt worden sind oder diese sich zwischenzeitlich geändert haben.

(5) Die Mitflugzentrale kann die Nutzung der Dienste oder einzelner Funktionen oder den Umfang, in dem einzelne Funktionen genutzt werden können, an bestimmte Voraussetzungen knüpfen, wie z. B. die Prüfung der Anmeldedaten, die Nutzungsdauer oder der Kontotyp (privat / gewerblich), aber auch der Status des Bewertungsprofils (einschließlich detaillierter Anbieterbewertungen), das Zahlungsverhalten oder von der Vorlage bestimmter Nachweise (z.B. Identitäts-, Einkaufs- Zahlungs-, oder Eigentumsnachweisen) abhängig machen. Bei Piloten und Fluganbietern geltend neben diesen AGB die Besonderen Bestimmungen für Piloten und Fluganbieter. Die Mitflugzentrale kann insbesondere aus begründetem Anlass die Kaufaktivitäten eines Nutzers einschränken und dabei auch die Abgabe von Geboten von weiteren Voraussetzungen wie einer vorherigen Verifizierung abhängig machen.

(6) Die Mitflugzentrale behält sich das Recht vor, innerhalb seiner Grundsätze die Ordnung auf seinem Marktplatz zu ändern, soweit dies den Nutzern unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen zumutbar ist.

(7) Der Anspruch von Nutzern auf Nutzung der Dienste der Mitflugzentrale besteht nicht uneingeschränkt. Die Mitflugzentrale schränkt ihre Leistungen zeitweilig ein, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist, und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). Die Mitflugzentrale berücksichtigt in diesen Fällen die berechtigten Interessen der Nutzer, wie z. B. durch Vorabinformationen. Die Haftungsbeschränkung in diesen AGB bleibt von dieser Regelung unberührt.

(8) Über die Mitflugzentrale-Dienste kann der Kunde ggf. Zusatzleistungen von uns oder Kooperationspartnern in Anspruch nehmen, wie insbesondere Versicherungen (Rücktritts- Versicherungen oder besonders Haftpflichtzusatzversicherungen).

§ 3 Begrenztes Waren- und Dienstleistungsspektrum

(1) Die Mitflugzentrale betreibt keine Handelsplattform für alle möglichen Waren und Dienstleistungen, sondern unser Waren- und Dienstleistungsspektrum ist per se eng begrenzt. Wir bieten dem Kunden ausschließlich die Vermittlung von Mitflügen / Rundflügen und den Kauf eines eng begrenztes Warenspektrums rund um diese eine Dienstleistung an (insbesondere Merchandising-Produkte), die funktional stets mit unserer Spezialisierung Mitflüge / Rundflug verbunden sind.

(2) Soweit die Mitflugzentrale es dem Kunden ermöglicht, die Vermittlung von Mitflügen / Rundflügen auf der Basis eines Wertgutscheins zu bezahlen, berechtigen die auf den Wertgutscheinen befindlichen Gutscheindaten den Inhaber dieser Daten zur Bezahlung ausschließlich auf dem Portal www.rundflug.de bzw. www.rundflug.com und den Gutschein damit zur Bezahlung eines gebuchten Rundfluges einzusetzen.

(3) Die Mitflugzentrale vermittelt dem Kunden bei bestimmten Angeboten auch die Möglichkeit eine direkten Terminbuchung eines Rundfluges bei verschiedenen Fluganbietern (Ticketkauf). Sie erhalten nach Bestätigung des Fluganbieters und Bezahlung von der Mitflugzentrale eine Bestätigung per E-Mail, ohne vorher einen Gutschein einlösen zu müssen.

§ 4 Anmeldung mittels eines Nutzerkontos

(1) Sowohl die Nutzung der Dienste der Mitflugzentrale setzt für den Fluganbieter und den Kunden die vorherige Anmeldung als Nutzer voraus. Die Anmeldung erfolgt durch Eröffnung eines Nutzerkontos unter Zustimmung zu diesen AGB und der Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung. Mit der Anmeldung kommt zwischen der Mitflugzentrale und dem Nutzer ein Vertrag über die Nutzung der Mitflugzentrale-Dienste (im Folgenden: „Nutzungsvertrag”) zustande. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrags besteht nicht.

(2) Die Anmeldung ist nur juristischen Personen, Personengesellschaften und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt. Insbesondere Minderjährige dürfen sich nicht für die Nutzung unserer Dienste anmelden.

(3) Die von der Mitflugzentrale bei der Anmeldung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben. Als Adresse darf kein Postfach angegeben werden. Nutzer, die unsere Dienste in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit nutzen („gewerbliche Nutzer“), sind verpflichtet, ein gewerbliches Nutzerkonto zu eröffnen und ihre Anmeldedaten um die gesetzlich erforderlichen Informationen zu ergänzen. Wandelt ein Nutzer ein privates Konto in ein gewerbliches Konto um, so gelten für ihn ab dem Zeitpunkt der Umstellung die in diesen AGB enthaltenen Regelungen für gewerbliche Nutzer. Die Anmeldung einer juristischen Person oder Personengesellschaft darf nur von einer vertretungsberechtigten natürlichen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss. Bei der Anmeldung natürlicher Personen dürfen nur einzelne Personen als Inhaber des Nutzerkontos angegeben werden (d.h. keine Ehepaare oder Familien). Ändern sich nach der Anmeldung die angegebenen Daten, so ist der Nutzer verpflichtet, die Angaben in seinem Konto unverzüglich zu aktualisieren.

(4) Jeder Nutzer muss sein Passwort geheim halten und den Zugang zu seinem Konto sorgfältig sichern. Zum Schutz vor Missbrauch werden wir Ihre Mailadresse und die Telefonnummer verifizieren und verlangen eine Bestätigung der Anmeldung über die hinterlegte Mailadresse ab. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Haftung übernehmen, wenn Ihnen durch einen missbräuchlichen Zugriff auf ihre Kundenkonto Nachteile entstehen.

(5) Nutzer sind dazu verpflichtet, die Mitflugzentrale umgehend darüber zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein Nutzerkonto von Dritten missbraucht wurde.

(6) Ein Nutzerkonto ist grundsätzlich nicht übertragbar.

(7) Die Mitflugzentrale hat das Recht, Nutzerkonten von nicht vollständig durchgeführten Anmeldungen nach einer angemessenen Zeit zu löschen. Gleiches gilt für Konten, die über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wurden. Vor der Löschung eines solchen Kontos informiert die Mitflugzentrale den Nutzer rechtzeitig. Wird das Konto anschließend wieder genutzt, erfolgt keine Löschung.

(8) Im Rahmen unserer Dienste haben wir Zugang zu verschiedenen Informationen über Nutzer, einschließlich von personenbezogenen Daten. Hierzu gehören insbesondere solche Informationen, die Nutzer im Rahmen der Dienste an die Mitflugzentrale übermittelt (wie z.B. Kontaktinformationen oder Angebote) sowie solche, die bei der Erbringung und Abwicklung der Dienste der Mitflugzentrale generiert werden (wie z. B. Bewertungen).

(9) Nutzer erhalten auf Wunsch Informationen, die für die Abwicklung der Transaktion erforderlich sind (insbesondere die Kontaktinformationen des anderen an einer Transaktion beteiligten Nutzers) sowie bei Fluganbietern auch aggregierte Informationen zur Performance und Analyse ihrer Angebote im Rahmen unserer Dienste, die teilweise auch in Relation zu den Daten anderer Nutzer unserer Dienste stehen (wie z. B. die Anzahl der Impressionen eines Angebots, die Verkaufsrate oder die Abbrecherquote), die unsere Dienst verbessern sollen.

(10) Die Mitflugzentrale gibt Informationen über Nutzer an Dritte nur weiter, sofern das für die Erbringung unserer Dienste erforderlich ist (wie z.B. im Falle der Bewerbung unserer Dienste über Dritte) oder wir hierzu gesetzlich oder vertraglich berechtigt sind.

(11) Nach der Beendigung des Nutzungsvertrages werden die von dem jeweiligen Nutzer bereitgestellten und durch die seine Nutzung generierten Daten in dessen Konto gesperrt. Sodann bewahren wir diese Informationen auch nach Vertragsende noch im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten oder Verjährungsvorschriften auf, sofern hieran ein berechtigtes Interesse besteht. Die endgültige Löschung wird sodann mit Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder Verjährungsvorschriften vorgenommen. Aggregierte Daten, die durch die Nutzung generiert wurden (z.B. Statistiken über Buchungen in einer Kategorie) werden grundsätzlich auch nach Vertragsende weiterhin aufbewahrt.

(12) Über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Mitflugzentrale einschließlich der Übermittlung an Dritte und den Rechten des Nutzers als Betroffener informiert wir in unserer Datenschutzerklärung.

§ 5 Ablauf einer Buchung

(1) Vertragsinhalt und Vertragszweck zwischen der Mitflugzentrale und dem Kunden ist die Vermittlung des Kontaktes zwischen Fluganbieter bzw. Piloten im Sinne einer klassischen Handelsplattform für die Vermittlung von Rundflügen. Den Rundflug selbst bietet allein der Fluganbieter/ Pilot in eigener Verantwortung gegenüber dem Kunden an und trägt auch für den Inhalt des Angebotes angefangen vom Preis, über die Leistung und alle damit einhergehenden Informationspflichten die volle und alleinige Verantwortung. Die Mitflugzentrale ist an der Vertragsleistung und der Vertragsbeziehung des Fluganbieters/ Piloten mit dem Kunden nicht beteiligt, da sie allein die technische Plattform zum Vertragsschluss zwischen Fluganbieter/ Pilot und Kunden stellt. Soweit Vertragsleistungen über die Plattform der Mitflugzentrale kommuniziert werden, handelt es sich um ein zuvor eingestelltes Angebot des Fluganbieters / Piloten. Beide Verträge bilden keine wirtschaftliche Einheit.

(2) Der Ablauf einer Buchung durch den Kunden gestaltet sich wie folgt:

  • Der Kunden kann sich auf der Plattform der Mitflugzentrale ein ihm passendes Angebot hinsichtlich Abflugort, Personenanzahl, Datum und Uhrzeit aussuchen. Die Angebote werden allein vom Fluganbieter / Pilot eingestellt und verantwortet.
  • Sobald der Kunde ein Nutzerkonto angelegt hat, kann er im Rahmen des Nutzungsvertrages mit der Mitflugzentrale unentgeltlich tätig werden.
  • Klickt er nach der Durchführung des Bestellprozesses auf Kaufen und erfährt eine Bestätigung, so kommt der Vertrag zur Durchführung des Rundfluges mit dem Fluganbieter / Piloten zustand. In dem ausgewiesenen Endpreis während des Bestellvorganges ist der Provisionsanteils für das Vermittlungsgeschäft mit der Mitflugzentrale enthalten, die in einer gesonderten Rechnung ausgewiesen wird.
  • Der Kunden bezahlt beide Rechnungsbeträge bestehend aus Kosten des Rundfluges und der Vermittlungsprovision an den Zahlungsdienstleister (Stripe, PayPal etc.).
  • Das Geld liegt nun bei dem jeweiligen Zahlungsdienstleister (Stripe, PayPal etc.).
  • Der Kunde erhält eine Bestätigung seiner Zahlung via Mail.
  • Der Pilot / Fluganbieter erhält eine Fluganfrage aufgrund der Anfrage.
  • Der Pilot / Fluganbieter hat die Möglichkeit, das Angebot anzunehmen oder es abzulehnen
  • oder einen alternativen Termin anzubieten.
  • Wählt der Pilot / Fluganbieter den Status „Annehmen“, wird das Geld eingezogen und
  • der Kunde und der Pilot erhalten eine Bestätigungsmail. Wählt der Pilot / Fluganbieter den Status ablehnen, wird das Geld nicht eingezogen und der Flug gilt als storniert. Wählt der Pilot / Fluganbieter den Status „Alternativer Termin“, müssen sich Kunde und Pilot / Fluganbieter erst noch auf einen anderen Termin einigen. Sollte dies scheitern wird wie bei der Stornierung verfahren.
  • Wird der Flug durchgeführt, wird beim Piloten angefragt, ob der Flug stattgefunden hat? Bejaht der Pilot dies, erhält der Zahlungsdienstleister (Stripe, PayPal, etc.) die Weisung die Zahlung an den Piloten / Fluganbieter unwiderruflich durchzuführen.

(3) Zur Bezahlung kann der Kunde auch einen zuvor erworbenen Wertgutschein einsetzen: Sollte der Preis des jeweils ausgewählten Rundfluges geringer sein, als der auf dem Gutschein vermerkte oder hinterlegte Preis, verbleibt der Differenzbetrag als Guthaben. Das Guthaben wird beim Kauf eines weiteren Rundflug-Gutscheins oder Tickets angerechnet. Einen Gutschein können Sie aber auch dann verwenden, wenn der Preis des jeweils ausgewählten Rundflug-Gutscheins höher ist, als der auf dem Wertgutschein vermerkte oder hinterlegte Preis. Den Differenzbetrag begleicht der Kunde bei der Durchführung des Kaufs.

(4) Der Kunde kann den Gutschein ausschließlich auf dem Portal www.rundflug.de bzw. www.rundflug.com einlösen, also nur bei der Mitflugzentrale, von der er den Gutschein bekommen hat.

§ 6 Verlust / Missbrauchsgefahr

Bitte geben Sie sorgfältig auf Ihre Gutscheindaten acht, da Ihnen seitens Mitflugzentrale in Fällen von Verlust, vermutetem Verlust, Diebstahl oder Missbrauchsgefahr eines von Mitflugzentrale ausgestellten Gutscheins keine Abhilfe geleistet werden kann. Aus einem Gutschein geht der Name des Berechtigten nicht hervor, da dieser nicht personengebunden ist. Jeder, der Kenntnis von den Gutscheindaten hat, hat die Möglichkeit zur Einlösung.

§ 7 Kein gutgläubiger Erwerb von Mitflugzentrale Rundflug-Gutscheinen

Mitflugzentrale Gutscheine sind nur einlösbar, wenn sie bei Mitflugzentrale direkt erworben und bezahlt wurden. Werden Mitflugzentrale Gutscheine von anderen Dritten erworben trägt der Erwerber das Risiko der Nichteinlösbarkeit. Ein gutgläubiger Erwerb der Gutscheine ist ausgeschlossen.

§ 8 Gültigkeitsdauer / Einlösefrist / Übertragbarkeit

(1) Wertgutscheine können nur binnen einer Frist von drei Jahren zu einem jeweils aktuell gültigen Angebot nach Wahl des Kunden eingelöst werden. Diese Gültigkeitsdauer beginnt mit dem Ende des Jahres, in dem der Kauf des Gutscheins stattfand. Bei Rabattaktionen kann es eine abweichende Gültigkeitsdauer geben. Eine Barauszahlung des Gutscheins findet nicht statt. Auf Antrag des Inhabers des Wertgutscheines kann die Gültigkeitsdauer verlängert werden, sofern der Antrag rechtzeitig bei der Mitflugzentrale eingeht. Bei besonderen Rabatt-Aktionen kann es im Einzelfall abweichende Einlösefristen geben.

(2) Die Gutscheine sind übertragbar. Derjenige, der die Gutscheindaten des jeweiligen Geschenkgutscheins hat bzw. Kenntnis von diesen hat, kann damit die entsprechenden Rundflüge buchen, sofern er die Voraussetzungen für eine Teilnahme erfüllt. Bei einer Übertragung eines Wertgutscheins ist auf die Regelungen dieser AGB hinzuweisen. Eine Rückerstattung des Preises ist für den Fall einer Nichterfüllung der rechtzeitig bekannt gegebenen Mindestvoraussetzungen ausgeschlossen.

§ 9 Rundflug: Vertragsschluss zwischen Kunde und Fluganbieter

(1) Sie können Mitflugzentrale ein Angebot auf Abschluss einer Handelsplattform- Vermittlung und dem Fluganbieter auf Abschluss eines Transportvertrages über die Webseite der Mitflugzentrale erteilen. Der Abschluss eines Transportvertrages zwischen dem Kunden und der Mitflugzentrale ist dagegen ausgeschlossen. Dieser kommt nur mit dem Fluganbieter zustande.

(2) Möchte der Kunde das Vermittlungsportal www.rundflug.de oder www.rundflug.com für eine Buchungsanfrage für einen Rundflug nutzen, wählt der Kunde den von ihm gewünschten Fluganbieter, das von ihm bereitgehaltene Fluggerät und den Termin des Rundfluges und alle weiteren notwendigen Parameter aus und stellt eine Buchungsanfrage über das Portal www.rundflug.de oder www.rundflug.com. Dabei gibt der Kunde vor dem Absenden seiner Bestellung im Warenkorb unter anderem seine Daten sowie die Daten etwaiger anderer Teilnehmer an. Der Kunde hat die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen und ggf. zu ändern. Wenn er nach Angabe aller relevanten Daten und unter Akzeptanz dieser Geschäftsbedingungen und derjenigen des jeweiligen Fluganbieters, sowie nach Kenntnisnahme der Datenschutzbedingungen den Button „Kaufen“ klickt, gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an Mitflugzentrale ab, sich den Rundflug durch die Mitflugzentrale vermitteln und das erforderliche Ticket (gegebenenfalls in einer Geschenkbox) an sich versenden zu lassen, sowie an den Veranstalter, den Rundflug durchzuführen.

(3) Nach Abgabe der Bestellung und somit des jeweiligen Angebots erhält der Kunde eine Bestellbestätigung per Email an seine angegebene Emailadresse. Durch die Bestätigung der Buchungsanfrage des Kunden durch die Mitflugzentrale kommt zwar der Vermittlungsvertrag zustande, aber noch keine bindende Vertragsbeziehung zwischen dem Kunden und dem Fluganbieter für einen Transportvertrag (Mitflug/Rundflug), sondern es handelt sich um eine unverbindliche Buchungsanfrage des Kunden. Die Mitflugzentrale reicht die Buchungsanfrage zunächst an den jeweiligen vom Kunden ausgewählten Fluganbieter / Piloten weiter, der die Buchungsanfrage innerhalb von 48h, ab Bestelluhrzeit bestätigen muss.

(4) Lehnt der Fluganbieter die Buchungsanfrage ab, wird die Mitflugzentrale den Kunden unverzüglich darüber informieren. In der Regel dauert eine Buchungsanfrage bis die Bestätigung oder Ablehnung des Fluganbieters vorliegt bis zu zwei Werktage, an Wochenenden entsprechend länger. Reagiert der Fluganbieter nicht innerhalb dieser Frist, wird die Mitflugzentrale dies als Absage werten und den Kunden ebenfalls über die Absage informieren. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Fluganbieter kommt dann nicht zustande. Der Kunde hat nun die Möglichkeit entweder eine alternative Buchungsanfrage zu stellen. Gilt der Bestellvorgang als endgültig storniert und ist das Ticket zu diesem Zeitpunkt bereits bezahlt oder der Gutschein bereits eingelöst, wird der eingeschaltete Zahlungsdienstleister dem Kunden entweder die verauslagten Kosten auf die vom Kunden hinterlegte Bankverbindung wieder erstatten oder den Gutscheinbetrag dem Gutschein wieder gutschreiben, so dass der Gutschein anderweitig eingesetzt werden kann.

(5) Bestätigt der Fluganbieter die Buchungsanfrage des Kunden, wird die Mitflugzentrale den Kunden unverzüglich darüber informieren und ihm das für den Transportvertrag erforderliche Ticket im Auftrag des Fluganbieters übersenden. Der Transportvertrag zwischen dem Kunden und dem Fluganbieter kommt mit der Übersendung der Buchungsbestätigung durch die Mitflugzentrale zustande (bei elektronischer Übersendung des Tickets auch per E-Mail), sofern die Geschäftsbedingungen des Fluganbieters keinen anderen Zeitpunkt vorsehen. Dem Kunden wird empfohlen mit eventuellen Reisevorbereitungen so lange zu warten, bis er die Buchungsbestätigung erhalten hat.

§ 10 Änderungen bei den Mitflügen / Rundflügen

(1) Die von der Mitflugzentrale vermittelten Mitflüge / Rundflüge werden fortlaufend angepasst und weiterentwickelt. Entsprechendes gilt für die Auswahl der Fluganbieter, Teilnahmevoraussetzungen und für die Flugplätze. Solche Änderungen sind vom Kunden hinzunehmen, wenn sie ihm zumutbar sind, und wenn sie den Gesamtzuschnitt des Mitfluges/Rundfluges oder der Rundflugauswahl nicht wesentlich beeinträchtigen.


(2) Die im Zusammenhang mit den jeweiligen Angeboten verwendeten Fotografien und Filme dienen lediglich zur Veranschaulichung des jeweiligen Rundfluges. Die Abbildungen der Fahrzeuge, Flugzeuge, Gegenstände, Personen, Orte u. a. sind unverbindlich und können variieren.

(3) Die Zeitangaben hinsichtlich der Dauer der jeweiligen Rundflüge dienen lediglich als Anhaltspunkt bzw. Orientierungshilfe aufgrund unverbindlicher Erfahrungswerte. Die Rundflüge verbringt der Kunde ggf. gemeinsam mit anderen Teilnehmern. Es ist insofern mit Wartezeiten zu rechnen. Die auf der Website der Mitflugzentrale erfolgten Zeitangaben sind unverbindlich und können variieren.

(4) Die Mitflugzentrale gewährt keine Garantie für die Beschaffenheit oder Fehlerfreiheit der online dargestellten Daten bzw. Kartenausschnitte. Insbesondere ist die Beschreibung eines Rundfluges z. B. auf der Website der Mitflugzentrale keine Garantie im Rechtssinne.

§ 11 Preisliste

Klicke hier um zur Preisliste zu gelangen.

§ 12 Sonstige Vertragskonditionen

(1) Sollte der Kunde oder der Fluganbieter einen gebuchten Mitflug / Rundflug nicht antreten, kommt die Mitflugzentrale für keine Partei für den Ersatz von verauslagten Kosten, Schäden oder frustrierten Erwartungen auf. Die Parteien des Transportvertrages werden dies untereinander klären.

(2) Bei der Absage oder der Verschiebung von Rundflügen durch den Fluganbieter haben Sie etwaige Ansprüche nur gegenüber dem Fluganbieter. Sollte es zur Rückabwicklung zwischen Ihnen und dem Fluganbieter kommen, ist die Mitflugzentrale auch nicht zur Rückerstattung ihrer Gebühren, sonstigen Kosten und der Kosten von Versand und Verpackung verpflichtet.

(4) Die Vertragssprache ist deutsch.

(5) Die Parteien vereinbaren, dass das Einlösen eines Wertgutscheins weder an ein Papier, noch an eine bestimmte Person gebunden ist. Den Wertgutschein nutzen bzw. einlösen kann deshalb jeder, der die Gutscheindaten hat. Um Missbrauch zu verhindern ist der berechtigte Gutscheininhaber zur sorgfältigen Aufbewahrung seiner Gutscheindaten verpflichtet und darf diese nicht an Unberechtigte weitergeben.

(6) Sonstige Geschenkartikel können hinsichtlich Form und Farbgebung geringfügig von den auf dieser Webseite sowie mobilen Seite enthaltenen Darstellungen und Fotografien abweichen.

§ 13 Widerrufsbelehrungen

Wenn der Kunde die Mitflugzentrale als Verbraucher nutzt und sich mit unserem Nutzungsvertrag einverstanden erklärt, sich einen Mitflug / Rundflug durch uns vermitteln lassen lässt oder bei uns einen Gutschein bestellt, gilt für den Kunden:


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Mitflugzentrale GmbH

Peyton Robert Neubauer
Königstraße 48a, 14109 Berlin-Wannsee
Tel. 030 2300 1000
Mail: mail@rundflug.team

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung, als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück:

An die Mitflugzentrale GmbH
Königstraße 48 A
14109 Berlin
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Leistung (*)
Bestellt am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s)
Datum

(*) Unzutreffendes streichen.


§ 14 Vertragsstörungen und Kündigung

(1) Die Mitflugzentrale kann folgende Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter, diese AGB verletzt oder wenn die Mitflugzentrale ein sonstiges berechtigtes Interesse dartun kann, insbesondere zum Schutz der Kunden vor Vertragsverletzungen oder betrügerischen Aktivitäten:

  • die Verwarnung eines Nutzers,
  • die Verzögerung der Veröffentlichung von Angeboten und sonstigen Inhalten,
  • das Löschen von Angeboten, Bewertungen oder sonstigen Inhalten,
  • das vorübergehende Ausblenden von Angeboten auf der Suchergebnisseite,
  • die Einschränkung der Nutzung der Mitflugzentrale-Dienste, insbesondere der Kaufaktivitäten (einschließlich des Erfordernisses zur Verifizierung von Geboten)
  • die Aberkennung eines besonderen Anbieter-Status,
  • die vorläufige und vorübergehende Sperrung,
  • die endgültige Sperrung.

Bei der Wahl einer Maßnahme berücksichtigt die Mitflugzentrale die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers, insbesondere ob Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Nutzer den Verstoß verschuldet oder nicht verschuldet hat.

(2) Die Mitflugzentrale kann einen Nutzer endgültig von der Nutzung der Dienste ausschließen (endgültige Sperrung), wenn

  • ein Fluganbieter oder ein Pilot mehrfach hintereinander negative Bewertungen oder niedrige Anbieterbewertungen erhalten hat, die Bewertung auch plausibel erscheint und die Sperrung zur Wahrung der Interessen der anderen Nutzer geboten ist,
  • ein Nutzer falsche Kontaktdaten angegeben hat,
  • ein Nutzer sein Konto einem Dritten überträgt oder Dritten hierzu Zugang gewährt,
  • ein Nutzer andere Nutzer oder die Mitflugzentrale in erheblichem Maße schädigt,
  • ein Nutzer wiederholt gegen diese AGB oder als Fluganbieter oder Pilot gegen die Besonderen Geschäftsbedingungen für Piloten und Fluganbieter verstößt oder
  • ein anderer wichtiger Grund vorliegt.

Nachdem ein Nutzer endgültig gesperrt wurde, besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung des gesperrten Kontos oder des Bewertungsprofils.

(3) Nutzer können diesen Nutzungsvertrag jederzeit kündigen.

(4) Die Mitflugzentrale kann den Nutzungsvertrag jederzeit ordentlich mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende kündigen. Gegenüber gewerblichen Fluganbietern wird die Mitflugzentrale die ordentliche Kündigung begründen, wobei sich die möglichen Gründe aus § 10 Abs. 1 und Abs. 2 dieser AGB ergeben. Das Recht zur Sperrung sowie das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleiben hiervon unberührt.

(5) Sobald ein Nutzer gesperrt oder der Nutzungsvertrag gekündigt wurde, darf dieser Nutzer die Dienste auch mit anderen Konten nicht mehr nutzen und sich nicht erneut anmelden. Eine Sperrung oder Kündigung hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit von bereits auf dem Marktplatz zustande gekommenen Verträgen.

(6) Ergreift die Mitflugzentrale eine der Maßnahmen gemäß § 14 Abs. 1, Abs. 2 oder Abs. 4 insbesondere bei einer Einschränkung, Sperrung oder Kündigung, haben Nutzer die Möglichkeit, die einer solchen Maßnahme zugrunde liegenden Tatsachen und Umstände im Rahmen des internen Beschwerdemanagementverfahrens zu klären.

§ 15 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht

(1) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Nutzer nur zu, wenn seine Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden ist, von der Mitflugzentrale nicht bestritten oder anerkannt wurde oder in einem engen synallagmatischen Verhältnis zur Forderung der Mitflugzentrale steht.

(2) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Nutzer nur ausüben, soweit seine Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 16 Eigentumsvorbehalt / Rücktritt bei Nichtzahlung

Ausgegebene Wertgutscheine (Gutscheincode) und sonstige Produkte bleiben bis zur vollständigen Zahlung im Eigentum der Mitflugzentrale. Bei personalisierten Tickets steht die Übertragung des sich aus dem Ticket ergebenden Anspruchs unter der Bedingung der vollständigen Zahlung. Sollte die bereits erfolgte Zahlung für ein Ticket bzw. – bei Wertgutscheinen – nach Einlösung des Geschenkgutscheins wegfallen, kann Mitflugzentrale einen bereits freigeschalteten Wertgutschein wieder sperren und im Namen des Fluganbieters den Rücktritt von dem zwischen dem Kunden und dem Fluganbieter bestehenden Vertrag erklären. Darüber hinausgehende Rechte der Mitflugzentrale bleiben unberührt.

§ 17 Vermittlungsprovision

(1) Wird ein Mitflug / Rundflug vermittelt, hat der Kunde an die Mitflugzentrale eine Vermittlungsprovision zu zahlen. Die Höhe der einzelnen Gebühren sowie der Vermittlungsprovision richtet sich nach der jeweils aktuellen Preisliste, die in ihrer jeweiligen Fassung auf der Webseite der Mitflugzentrale abrufbar ist und stets Bestandteil des jeweiligen Angebotes ist.

(2) Die einzelnen Gebühren sowie die Vermittlungsprovision sind sofort zur Zahlung fällig und können über die von der Mitflugzentrale akzeptierten Zahlungsmethoden bei dem hinzuschalteten Zahlungsdienstleister beglichen werden. Die vollständige Rechnung kann der Nutzer in seinem Konto abrufen.

(3) Nutzern und Piloten/Fluganbietern ist es verboten, die Gebührenstruktur der Mitflugzentrale zu umgehen.

(4) Die Mitflugzentrale behält sich das Recht vor, für die Löschung von Angeboten oder sonstigen Inhalten oder für die Sperrung von Nutzern eine Aufwandspauschale zu berechnen, soweit der Nutzer den Verstoß zu vertreten hat, es sei denn, der Nutzer weist nach, dass ein Schaden überhaupt nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden ist. Ebenso kann die Mitflugzentrale für die Wiederfreischaltung eines gesperrten Nutzerkontos eine Aufwandsgebühr erheben. Die Höhe der Aufwandspauschale ist in der jeweils aktuellen Preisliste geregelt.

(5) Die Mitflugzentrale kann die Preisliste jederzeit für die Zukunft ändern.

§ 18 Bewertungen

(1) Nutzer können sich nach der Durchführung eines Fluges gegenseitig und öffentlich zugänglich bewerten. Kunden können einzelne Aspekte der Leistung eines Fluganbieters zudem über die detaillierte Fluganbieterbewertung bewerten. Die Bewertungen werden von der Mitflugzentrale nicht überprüft und können unzutreffend oder irreführend sein.

(2) Nutzer sind dazu verpflichtet, in den abgegebenen Bewertungen ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Die von Nutzern abgegebenen Bewertungen müssen sachlich gehalten sein und dürfen keine Schmähkritik enthalten.

(3) Jede zweckwidrige Nutzung des Bewertungssystems ist verboten. Insbesondere ist es untersagt:

  • Bewertungen über sich selbst abzugeben oder durch Dritte abgeben zu lassen,
  • Bewertungen abzugeben, obwohl der zu bewertende Vertrag nicht zustande gekommen war und insofern keine Grundlage existiert, eine nie erfahrene Vertragsleistung zu bewerten,
  • in Bewertungen sachfremde Umstände einfließen zu lassen, die nicht mit der Abwicklung der betreffenden Transaktion in Zusammenhang stehen,
  • Bewertungen zu einem anderen Zweck zu verwenden als zu den spezifischen Leistungen eines Mitfluges / Rundfluges auf der Plattform der Mitflugzentrale oder
  • andere Nutzer durch Drohung mit der Abgabe oder Nichtabgabe einer Bewertung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung zu nötigen,
  • Links, Mailadressen oder Eigenwerbung in Bewertungen einzustellen.

§ 19 Voraussetzungen für die Teilnahme / Witterungsbedingungen

(1) Die Teilnahme an einem Mitflug / Rundflug kann die Erfüllung von persönlichen Voraussetzungen erfordern (z. B. Alter, Gesundheitszustand, Gewicht). Die Voraussetzungen ergeben sich aus der Beschreibung des jeweiligen Rundfluges durch den Fluganbieter auf www.rundflug.de oder www.rundflug.com. Nach erfolgtem Ticketkauf/ Buchung ist der Kunde bzw. der Einlöser dafür verantwortlich, dass der Einlöser oder der Kunde, die an dem Mitflug/Rundflug teilnehmen, die Mindestvoraussetzungen erfüllen. Eine Rückerstattung des Kaufpreises wegen Nichterfüllung der Mindestvoraussetzungen ist ausgeschlossen.

(2) Mitflüge / Rundflüge sind wetterabhängig und können daher nur bei günstigen Wetterverhältnissen für den jeweiligen Rundflug durchgeführt werden. Die Entscheidung ob flugfähiges Wetter vorliegt, obliegt allein dem Piloten. Wenn flugfähiges Wetter nach der Entscheidung des Piloten vorliegt, ist der Kunde nicht berechtigt den Flug kostenfrei zu stornieren. Entscheidet der Pilot, dass das Wetter flugfähig ist, sind die Voraussetzungen für die Flugdurchführung erfüllt. Sollte der Rundflug aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht durchführbar sein, kann der Kunde den Termin in Absprache mit dem Fluganbieter / Piloten verschieben bzw. umbuchen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Mitflugzentrale in solchen Fällen keinen Ersatz für Aufwendungen oder Schäden übernehmen kann, die dem Kunden im Zusammenhang mit der Absage oder der erneuten Inanspruchnahme des Mitfluges / Rundfluges entstanden sind (z.B. Reisekosten, Unterkunft, Begleitungen, Urlaub etc.). Der Kunde / Einlöser ist gehalten sich in solchen Fällen an den Fluganbieter / Piloten zu wenden.

(3) Der Kunde ist verpflichtet, die vom Fluganbieter festgelegten Regeln an Bord zu beachten (Zigaretten, Tiere, Lebensmittel, Getränke, Kinder, maximal zulässiges Gewicht, zulässige Gepäckgrößen u. s. w.). Der Transport von illegalen oder riskanten Waren ist unzulässig. Wenn der Kunde Zweifel bezüglich der Risiken und möglichen Auswirkungen der von ihm mitgeführten Waren hat, soll der Kunde dem Piloten/Fluganbieter umgehend darüber informieren und mit diesem besprechen, ob ein Transport des Gegenstandes möglich ist.

(4) Erziehungsberechtigte von minderjährigen Kindern sind dazu verpflichtet, Kindern die Teilnahme am Rundflug nur in Gegenwart einer aufsichtsberechtigten volljährigen Perspn zu ermöglichen und die Zustimmung der Erziehungsberechtigten zum Rundflug dem Piloten bei Antritt des Rundfluges nachzuweisen.

§ 20 Gewährleistung / Haftung

(1) Die Mitflugzentrale gewährleistet nicht den jederzeitigen ordnungsgemäßen Betrieb beziehungsweise die ununterbrochene Nutzbarkeit oder Erreichbarkeit der Handelsplattform www.rundflug.de / www.rundflug.com und seiner Nebenseiten, da Störungen des Servers oder Schwankungen in der Qualität des Zugangs zur Mitflugplattform technisch nicht auszuschließen sind.

(2) Die Mitflugzentrale ist als Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes nicht dazu verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten Informationen seiner Nutzer zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf rechtswidrige Handlungen hinweisen. Die auf unserer Webseite veröffentlichten Angebote und sonstige Inhalte von Nutzern stellen auch nicht die Meinung der Mitflugzentrale dar. Sollte die Mitflugzentrale allerdings positive Kenntnis von Tatsachen erlangen, die Zweifel an der Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit begründen, prüft die Mitflugzentrale den Sachverhalt und entfernt beziehungsweise sperrt rechtswidrige Inhalte unverzüglich.

(3) Die Mitflugzentrale übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung aller Bestimmungen des Luftverkehrsrechtes gleich ob national, europäisch oder international durch den Fluganbieter und den Piloten. Durch die Rolle der Mitflugzentrale als reiner Vermittler von Mitflügen / Rundreisen ist insbesondere jegliche Haftung für Schäden aus der Durchführung des Fluges selbst gegenüber der Mitflugzentrale ausgeschlossen.

(4) Die Mitflugzentrale haftet darüber hinaus nach den gesetzlichen Vorschriften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Gleiches gilt bei der Übernahme von Garantien oder einer sonstigen verschuldensunabhängigen Haftung sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Mitflugzentrale haftet dem Grunde nach für die durch die Mitflugzentrale, ihre Vertreter, leitenden Angestellten und einfachen Erfüllungsgehilfen verursachte einfach fahrlässige Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten; also solcher Pflichten, auf deren Erfüllung der Nutzer zur ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages regelmäßig vertraut und vertrauen darf, in diesem Fall aber der Höhe nach begrenzt auf den typischerweise entstehenden, vorhersehbaren Schaden. Eine weitere Haftung der Mitflugzentrale ist ausgeschlossen.

(5) Soweit die Haftung der Mitflugzentrale ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten der persönlichen Haftung ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und einfachen Erfüllungsgehilfen.

§ 21 Freistellung

(1) Der Nutzer stellt die Mitflugzentrale von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegenüber der Mitflugzentrale geltend machen wegen der Verletzung ihrer Rechte durch einen von dem Nutzer mittels der Mitflugzentrale-Dienste eingestellte Angebote und sonstige Inhalte oder wegen dessen sonstiger Nutzung der Mitflugzentrale-Dienste. Der Nutzer übernimmt hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung der Mitflugzentrale einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung von dem Nutzer nicht zu vertreten ist.

(2) Der Nutzer ist verpflichtet, der Mitflugzentrale für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind. Allein die Nichtzurverfügungstellung der zur Rechtsverteidigung wesentlichen Informationen begründet bereits den Freistellungsanspruch, wenn ein außergerichtliches Anerkenntnis der Mitflugzentrale oder eine Einigung mit dem Anspruchsteller oder der Prozessverlust darauf beruht, dass der Mitflugzentrale wesentliche Informationen fehlen.

§ 22 Stornierungen

(1) Stornierungen durch den Kunden sind nur über das Portal www.rundflug.de oder www.rundflug.com möglich. Kunden können den Flug stornieren. Eine Rückerstattung des Geldes kann jedoch nur erfolgen, wenn die Stornierung 48 Stunden vor dem Flug bzw. bei gewerblichen Anbietern 48 Stunden vor dem Flug über das Portal www.rundflug.com oder www.rundflug.de meldest. Stornierungsgebühren bis 48 Stunden vor dem Flug sind der Preisliste zu entnehmen. Storniert der Kunde 48 Stunden vor dem Flug, hat der Kunde keinen Anspruch auf die Rückerstattung des Flugpreises und der Vermittlungsprovision. Stornierungsgebühren nach 48 Stunden vor dem Flug sind der Preisliste zu entnehmen.

§ 23 Kein Streitbeilegungsverfahren

Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Bei etwaigen Reklamationen streben wir gemeinsam mit Ihnen eine einvernehmliche und kundenorientierte Lösung an. Wir nehmen daher nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und sind im hierzu auch nicht verpflichtet.

§ 24 Schlussbestimmungen

(1) Die Mitflugzentrale kann dem Nutzer jederzeit eine Änderung dieser AGB vorschlagen. Änderungen dieser AGB werden dem Nutzer spätestens 30 Tage vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform (z.B. per E-Mail) angeboten. Die Zustimmung durch den Nutzer gilt als erteilt, wenn die Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen gegenüber der Mitflugzentrale in Textform angezeigt wird. Wenn der Nutzer mit den Änderungen nicht einverstanden ist, steht ihm bis zu dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen ein fristloses und kostenfreies Kündigungsrecht zu. Die Mitflugzentrale weist den Nutzer in der Nachricht, mit der die Änderungen angeboten werden, auch noch einmal besonders auf das Ablehnungsrecht, die Frist dafür und die Möglichkeit zur Kündigung hin. Die geänderten Mitflugzentrale-AGB werden zusätzlich auf der Mitflugzentrale-Website www.rundflug.de veröffentlicht.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle von nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmungen dieser AGB tritt das Gesetzesrecht. Sofern solches Gesetzesrecht im jeweiligen Fall nicht zur Verfügung steht (Regelungslücke) oder zu einem untragbaren Ergebnis führen würde, werden die Parteien anstelle der nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmung eine wirksame Regelung treffen, die ihr wirtschaftlich möglichst nahekommt.

(3) Sämtliche Erklärungen, die im Rahmen dieses Nutzungsvertrags übermittelt werden, müssen in Schriftform oder Textform (z. B. per E-Mail) erfolgen.

(4) Dieser Nutzungsvertrag einschließlich der Verträge über die Vermittlung von Mitflügen/Rundflügen, dem Wertgutscheinerwerb und dem Kauf von Merchandising-Artikeln nach diesen AGB unterliegt deutschem Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Für Verbraucher mit Wohnsitz in der EU finden zusätzlich die zwingenden Bestimmungen des Verbraucherschutzrechts des Mitgliedstaates Anwendung, in dem der Verbraucher seinen Wohnsitz hat, sofern diese vorteilhafter für den Verbraucher ist, als die Bestimmungen des deutschen Rechts.

(5) Die Mitflugzentrale ist weder bereit, noch dazu verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren mit Verbrauchern vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Mitflugzentrale ist bereit, mit Mediatoren zusammenzuarbeiten, um eine außergerichtliche Beilegung etwaiger Streitigkeiten mit gewerblichen Nutzern zu erzielen; vor Einleitung eines solchen Mediationsverfahrens sollten gewerbliche Nutzer jedoch versuchen, ihr Anliegen mit dem Kundenservice der Mitflugzentrale zu klären.

(6) Für gewerbliche Nutzer oder solche, die Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts sind, ist Berlin ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Nutzungsvertrag und diesen AGB entstehenden Streitigkeiten.

(7) Für Nutzer, die Verbraucher sind, besteht ein Gerichtsstand am jeweiligen Wohnsitz des Nutzers und am Sitz der Mitflugzentrale. Für alle aus dem Nutzungsvertrag und diesen AGB entstehenden Streitigkeiten ist zusätzlicher Gerichtsstand für Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland Berlin. Die Mitflugzentrale darf Gerichtsverfahren gegen Verbraucher nur vor den Gerichten an deren Wohnsitz einleiten.

(8) Zum Zwecke der Vertragserfüllung und in Ausübung der der Mitflugzentrale gemäß diesem Vertrag zustehenden Rechte kann sich die Mitflugzentrale anderer Unternehmen bedienen.

(9) Die Mitflugzentrale ist berechtigt, mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. Auch in diesem Fall steht dem Nutzer jederzeit ein fristloses und kostenfreies Kündigungsrecht zu.


Stand: 01.05.2022